Der Poolprofi seit 1981 Ein Traum für die Familie

Ein Pool für die ganze Familie
Ein Pool für die ganze Familie

Machen Sie Ihren Traum vom eigenen Pool wahr! Rufen Sie uns an unter +43 (0)7472 / 635 33 oder schreiben Sie uns unter

Folienbecken

Folienbecken ist nicht gleich Folienbecken! Es unterscheidet sich nicht nur durch die Folienstärke und Folienfarbe sondern auch die Unterkonstruktion maßgeblich. Aus Gründen der wesentlich längeren Lebensdauer empfehlen wir unseren Kunden, sofern es nicht eine Übergangslösung sein soll, den Beckenkörper zu betonieren. Hierbei kann der Kunde wählen, ob er die Wände schalen, mit Styrodur XPS verkleiden und ein Glasseidengewebe einspachteln, oder aber die Wände mit unseren Styroporschalsteinen und Eisenbewehrung mauern will.

Diese Methode ist sehr einfach auch selber zu realisieren. (Natürlich übernehmen wir auch diese Arbeiten auf Wunsch gerne für Sie - unser Motto lautet ja "Von der Beratung über Planung bis zum fertigen Garten, alles aus einer Hand").
Die Styroporschalsteine sind für uns aus mehreren Gründen im Regelfall die optimale Bauart: (Außer die Statik verlangt andere Maßnahmen)

  • Die Steine sind sehr leicht und können daher sehr einfach und mit wenig Kraftaufwand rasch verarbeitet werden.
  • Es ist kein Arbeitsgraben notwendig, da die Steine vom Beckeninneren aufgebaut werden. Daher weniger Aushub und weniger Rollschotter notwendig. Eine Positionierung näher zu anderen Bauwerken ist möglich.
  • Der Wandaufbau ist bestens gegen Wärmeverluste isoliert! Daher kein zusätzlicher Arbeitsschritt notwendig.
  • Sämtliche Einbauteile wie Skimmer, Düsen, Scheinwerfer usw. können sehr einfach mit einem Cutter-Messer oder Dosenbohrer ausgeschnitten und eingebaut werden.
  • Die gesamte Mauerhöhe des Beckens kann aufgrund der hohen Festigkeit der Steine in einem Arbeitsgang ausgefüllt werden. (sogar mit einer Betonpumpe)
  • Aufgrund eines Nut-Feder-Systems können die Wände praktisch nur maßgenau und fluchtend aufgebaut werden. Dadurch ist ein Ausgleich von Ungenauigkeiten so gut wie nie notwendig

Wir empfehlen die fertige Beckenwand (egal ob Styroporsteine, geschalt oder mit Betonziegel gemauert und isoliert) anschließend eben zu verspachteln und mit Glasseidengewebe zu armieren. Daher wird die Festigkeit der Oberfläche zusätzlich erhöht und auch bei Verwendung eines Scheinwerfers sind keine kleinen Unebenheiten sichtbar. Auf diesen Untergrund wird dann ein Polypropylenvlies und dann die Folie aufgebracht. Fast alle unsere Becken werden mit einer 1,5mm starken PVC-Folie mit Glasgewebeeinlage und Acrylbeschichtung ausgestattet. Das ist die stärkste Folie, die es auf dem Schwimmbadsektor gibt und auch in öffentlichen Anlagen Verwendung findet. Das Glasseidengewebe gibt der Auskleidung die besondere Reißfestigkeit und die Beschichtung auf der Beckeninnenseite ist besonders glatt und erleichtert somit das Reinigen des Beckens erheblich. Unsere fast 30 Jahre lange Erfahrung hat gezeigt, dass oben beschriebene Methode ein Folienbecken zu bauen, die langlebigste und somit am qualitativ hochwertigsten ist. (Die Tatsache, dass alle unsere derart gebauten Bäder immer noch im ursprünglichen Zustand in Verwendung sind, beweist diese Behauptung!)
Einer der größten Vorteile eines Folienbeckens ist neben der relativ geringen Kosten die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung, insbesondere die Formgebung einer Treppe.

ÖVS Schwimmbad- und Saunawirtschaft Wir sind Mitglied des österreichischen Schwimmbad- und Saunawirtschaft Verbands.